25 Januar, 2020

    Adler Real Estate Aktie: Abwärtstrend setzt sich fort!
    Was sind Stellar Lumens 2?
    previous arrow
    next arrow
    previous arrownext arrow
    Shadow
    Slider

    Kühnert: SPD muss sich hinter Esken und Walter-Borjans versammeln

    Veröffentlicht: 4. Dezember 2019 | 11:00 Uhr
    Kühnert: SPD muss sich hinter Esken und Walter-Borjans versammeln

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Juso-Chef Kevin Kühnert hat die SPD dazu aufgefordert, sich hinter den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu versammeln. "Alle haben vor der Wahl beteuert, wir bleiben zusammen, gleich wie das Ergebnis ausfallen wird", sagte Kühnert der "Rheinischen Post" mit Blick auf das Ergebnis der Stichwahl. Er denke, dass das von allen ernst gemeint gewesen sei.
    Anzeige

    Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Kühnert?

    "Ich habe nicht den Eindruck, dass das künftige Duo den Versuch unternimmt, die Partei zu unterjochen", sagte Kühnert. "Sie stehen für den genau gegenteiligen Stil." Mit Esken und Walter-Borjans habe sich ein Duo durchgesetzt, welches nicht die klassischen Strukturen im politischen Berlin repräsentiere. Das sei eine Herausforderung. "Aber es kann zeitgleich ein ganz erfrischendes Aufbrechen von Strukturen bedeuten", so Kühnert.

    Anzeige

    Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Kühnert?

    Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Kühnert Aktie.

    Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Juso-Chef Kevin Kühnert hat die SPD dazu aufgefordert, sich hinter den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zu versammeln. "Alle haben vor der Wahl beteuert, wir bleiben zusammen, gleich wie das Ergebnis ausfallen wird", sagte Kühnert der "Rheinischen Post" mit Blick auf das Ergebnis der Stichwahl. Er denke, dass das von allen ernst gemeint gewesen sei.

    "Ich habe nicht den Eindruck, dass das künftige Duo den Versuch unternimmt, die Partei zu unterjochen", sagte Kühnert. "Sie stehen für den genau gegenteiligen Stil." Mit Esken und Walter-Borjans habe sich ein Duo durchgesetzt, welches nicht die klassischen Strukturen im politischen Berlin repräsentiere. Das sei eine Herausforderung. "Aber es kann zeitgleich ein ganz erfrischendes Aufbrechen von Strukturen bedeuten", so Kühnert.

    About The Author

    Related posts