Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat sich in der Klima-Debatte gegen ein Tempolimit von 130 ausgesprochen. "Zentral ist es, die Technologien zu verbessern, anstatt unsinnige Debatten wie die über ein pauschales Tempolimit zu führen", sagte der CDU-Politiker dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Es stelle sich die Frage, warum ein Elektro-Fahrzeug, welches keine CO2-Emissionen verursache, nicht schneller als 130 fahren dürfe.

"Das ist unlogisch", so Laschet. Wenn das Elektroauto nur noch 130 fahren dürfe, sei dem Klima nicht geholfen. Laschet verwies darauf, dass der Verkehr auf der Autobahn im Durchschnitt ohnehin geringer ist: Auch heute schon liege die durchschnittliche Geschwindigkeit auf Autobahnen bei Tempo 117.