Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hat sich für verpflichtende Tests für alle Urlaubsrückkehrer nach Deutschland ausgesprochen – und unterstützt damit Forderungen des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU). "Der Bund muss schnellstmöglich prüfen, ob verpflichtende Tests für Urlaubsrückkehrer möglich sind", sagte Lauterbach dem Nachrichtenportal Watson. Man hätte das "aber auch schon vorher prüfen können".

Söder hatte sich am Montagvormittag für verpflichtende Tests an Flughäfen ausgesprochen. Die Pflicht sollte nach Lauterbachs Auffassung nicht nur für Rückkehrer aus sogenannten Risikoländern gelten – sondern für alle, die aus dem Ausland nach Deutschland zurückkehren. "Jeder Urlaubsrückkehrer sollte kostenlos getestet werden. Die Unterscheidung zwischen Risikoländern und Nicht-Risikoländern ist künstlich und sinnlos. Es kommt eher auf das Verhalten der Menschen am Urlaubsort an. Und das war nicht immer vorbildlich, wie wir unter anderem auf Mallorca gesehen haben." Lauterbach ist überzeugt, dass die Corona-Infektionszahlen in jedem Fall wieder steigen werden. Dem Nachrichtenportal sagte er: "Wir können die zweite Welle nicht vermeiden. Wir müssen aber alles tun, um die zweite Welle so gering wie möglich zu halten." Verbindliche Tests für Urlaubsrückkehrer wären Lauterbach zufolge "eine einmalige Gelegenheit". Nur so könne bei Menschen direkt bei ihrer Rückkehr überprüft werden, ob sie infiziert seien. Und ohne Pflicht wäre eine solche Überprüfung "kaum durchsetzbar."