Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Linke will ihren Bundesparteitag im nächsten Jahr dezentral durchführen. Das beschloss der Parteivorstand der Linken am Samstag. Der Bundesgeschäftsführer wird gebeten, für den Februar 2021 einen dezentralen Präsenzparteitag vorzubereiten und dem Parteivorstand zur Dezemberberatung eine Vorlage für einen Einberufungsbeschluss vorzulegen, heißt es auf der Parteiseite.

Die Planung soll auch eine Variante beinhalten, wie der Parteitag und die Wahlen im Fall eines strengeren Lockdowns, der selbst dezentrale Präsenz nicht mehr ermöglicht, durchgeführt werden können. "Zentral wäre für alle wünschenswert, aber wir müssen auch in Zeiten von Corona handlungsfähig sein", schrieb Linken-Chefin Katja Kipping am Samstagnachmittag auf Twitter.