Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell “überkauft” oder “überverkauft” ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Mila. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 100 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Mila momentan überkauft ist. Die Aktie wird somit als “Sell” eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Auch hier ist Mila überkauft (Wert: 77,78), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein “Sell”-Rating. Mila wird damit unterm Strich mit “Sell” für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

Technische Analyse: Der aktuelle Kurs der Mila von 1,6 GBP ist mit -44,64 Prozent Entfernung vom GD200 (2,89 GBP) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein “Sell”-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 1,91 GBP auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein “Sell”-Signal vorliegt, da der Abstand -16,23 Prozent beträgt. Unter dem Strich wird der Kurs der Mila-Aktie als “Sell” bewertet, wenn der Durchschnitt aus 50 und 200 Tagen als Grundlage herangezogen wird.