Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die NRW-SPD will ihre Spitzenkandidatur für die Landtagswahl im Mai 2022 bereits ein Jahr vorher entscheiden. Das sagte der Landesvorsitzende Sebastian Hartmann der "Neuen Westfälischen". Man wolle die Mitglieder abstimmen lassen, wenn man mehrere Bewerber habe, so Hartmann.

Vorher werde es vier oder fünf Regionalversammlungen geben. Die Nominierung solle "frühzeitig geschehen, etwa ein Jahr vorher, unabhängig von der Bundestagswahl im September 2021", so der Landesvorsitzende weiter. NRW galt lange als SPD-Hochburg – seit 2017 regiert allerdings eine schwarz-gelbe Koalition. In den aktuellen Umfragen der Meinungsforschungsinstitute liegen die Sozialdemokraten deutlich hinter der CDU.