Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will der Gastronomie im bevorstehenden Winter das Aufstellen von Heizpilzen erlauben. "Wir wollen den Wirten im kommenden Winter mehr Außengastronomie ermöglichen. Heizpilze aufstellen zu können, gehört mit zu diesem Konzept", sagte der CDU-Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montagsausgabe).

"Mit Blick auf die Ausnahmesituation und den Gesundheitsschutz halte ich das für richtig. So kann ganz praktisch geholfen werden", fügte Laschet hinzu. Der Ministerpräsident kündigte darüber hinaus an, dass die Landesregierung ein weiteres Hilfspaket für besonders von der Coronakrise betroffene Branchen prüfen will. "Unsere Entscheidung hängt maßgeblich von der wirtschaftlichen Entwicklung ab", so Laschet. "Wir haben Branchen, die sehr stark unter der Krise leiden und die nicht ansatzweise Zeichen von Normalität am Horizont sehen." Als Beispiele nannte er die Veranstaltungsbranche, Messebauer, Schausteller und die Gastronomie. "Da wollen wir analysieren, wo man neue Impulse setzen kann." Man habe sich vorgenommen, dies im Herbst zu prüfen.