Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Old Point heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 63,16 Punkten, zeigt also an, dass Old Point weder überkauft noch -verkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine “Hold”-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Wie auch beim RSI7 ist Old Point auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 41,19). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit “Hold” eingestuft. Zusammen erhält das Old Point-Wertpapier damit ein “Hold”-Rating in diesem Abschnitt.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Old Point verläuft aktuell bei 23,37 USD. Damit erhält die Aktie die Einstufung “Sell”, insofern der Aktienkurs selbst bei 22,1 USD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -5,43 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 21,65 USD angenommen. Dies wiederum entspricht für die Old Point-Aktie der aktuellen Differenz von +2,08 Prozent und damit einem “Hold”-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach “Hold”.

Dividende: Bei einer Dividende von 2,18 % ist Old Point im Vergleich zum Branchendurchschnitt Handelsbanken (2,79 %) bezüglich der Ausschüttung nur leicht niedriger zu bewerten, da die Differenz 0,61 Prozentpunkte beträgt. Daraus lässt sich derzeit die Einstufung “Hold” ableiten.