Den Haag (dts Nachrichtenagentur) – Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) hat im Fall des vergifteten russischen Oppositionspolitikers Alexei Nawalny den Nachweis eines Kampfstoffs der Nowitschok-Gruppe bestätigt. Das teilte die Organisation am Dienstagnachmittag mit. Dem Ergebnis zufolge wurde in einer Blutprobe Nawalnys ein entsprechendes Gift nachgewiesen.

Die OPCW bestätigte damit die bisherigen Befunde anderer Labore. Deutschland hatte das Technische Sekretariat der OPCW um Unterstützung im Zusammenhang mit der mutmaßlichen Vergiftung von Alexei Navalny angefragt.