Dividende: Das Verhältnis zwischen der Dividende und dem aktuellen Aktienkurs wird üblicherweise als Dividendenrendite angegeben. Der Wert kann börsentäglichen Schwankungen unterliegen und ist somit eine sich dynamische verändernde Kennzahl. Paul Hartmann liegt mit einer Dividendenrendite von 2,45 Prozent aktuell nur leicht unter dem Branchendurchschnitt. Die „Gesundheitswesen Ausrüstung und Zubehör“-Branche hat einen Wert von 2,51, wodurch sich eine Differenz von -0,06 Prozent zur Paul Hartmann-Aktie ergibt. Auf der Basis dieses Resultats bekommt die Aktie von der Redaktion eine „Hold“-Einschätzung für ihre Dividendenpolitik.

Fundamental: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 12,85 ist die Aktie von Paul Hartmann auf Basis der heutigen Notierungen 87 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Gesundheitswesen Ausrüstung und Zubehör“ (102,52) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.

Anleger: Die Anleger-Stimmung bei Paul Hartmann in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt besonders positiv. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen Tagen insbesondere positive Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung „Buy“ erhält. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein „Buy“.