Relative Strength Index: Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Press Softcom-Aktie hat einen Wert von 50. Auf dieser Basis ist die Aktie damit weder überkauft noch -verkauft und erhält eine “Hold”-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (0). Im Gegensatz zum RSI der letzten 7 Handelstage ist Press Softcom auf dieser Basis überverkauft. Die somit abweichende Bewertung der Aktie für den 25-Tage-RSI ist daher ein “Buy”-Rating. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein “Buy”-Rating für Press Softcom.

Fundamental: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 33,14 ist die Aktie von Press Softcom auf Basis der heutigen Notierungen 78 Prozent höher als vergleichbare Unternehmen aus der Branche “IT-Dienstleistungen” (18,61) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung “Sell”.

Sentiment und Buzz: Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes Bild: Während des vergangenen Monats gab es keine bedeutende Tendenz in der Stimmungslage der Anleger. Daher bewerten wir diesen Punkt mit “Hold”. Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Die Anleger diskutierten nicht bedeutend mehr oder weniger als sonst über das Unternehmen. Dies führt zu einem “Hold”-Rating. Damit erhält die Press Softcom-Aktie ein “Hold”-Rating.