Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -1,92 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor (“Informationstechnologie”) liegt Rambus damit 17,51 Prozent unter dem Durchschnitt (15,59 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche “Halbleiter- und Halbleiterausrüstung” beträgt 8,74 Prozent. Rambus liegt aktuell 10,65 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem “Sell”.

Analysteneinschätzung: Für Rambus liegen aus den letzten zwölf Monaten 2 Buy, 0 Hold und 0 Sell Einschätzungen von Analysten vor, was im Schnitt einem “Buy”-Rating entspricht. Das sehen auch die Analysten so, welche erst kürzlich eine Bewertung für die Aktie abgegeben haben – die durchschnittliche Empfehlung für Rambus aus dem letzten Monat ist ebenfalls “Buy” (1 Buy, 0 Hold, 0 Sell). Das durchschnittliche Kursziel für diese Aktie auf Basis der Analystenmeinungen liegt bei 14 USD. Ausgehend vom letzten Schlusskurs (12,17 USD) könnte die Aktie damit um 15,04 Prozent steigen, dies entspricht einer “Buy”-Empfehlung. Aus Analystensicht erhält die Rambus-Aktie somit insgesamt eine “Buy”-Empfehlung.

Anleger: Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes Bild: Die Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich überwiegend negativ eingestellt gegenüber Rambus. Die Diskussion drehte sich an 12 Tagen vor allem um negative Themen, wobei es keine positive Diskussion zu verzeichnen gab. An zwei Tagen waren die Anleger eher neutral eingestellt. Die neuesten Nachrichten (in den vergangenen ein bis zwei Tagen) über das Unternehmen sind ebenfalls hauptsächlich negativ. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Rambus daher eine “Sell”-Einschätzung. Insgesamt erhält Rambus von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein “Sell”-Rating.