Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Randstad liegt bei einem Wert von 12,61. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche “Professionelle Dienstleistungen” (KGV von 33,91) unter dem Durschschnitt (ca. 63 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Randstad damit unterbewertet und erhält folglich eine “Buy”-Bewertung auf dieser Stufe.

Anleger: Die Diskussionen rund um Randstad auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die positiven Meinungen. Darüber hinaus wurden in den vergangenen Tagen überwiegend positive Themen rund um den Wert angesprochen. Damit kommt unsere Redaktion zu dem Befund, das Unternehmen sei als “Buy” einzustufen. Zusammengefasst ist die Redaktion somit der Auffassung, die Aktie von Randstad sei bezogen auf die Anlegerstimmung mit “Buy” angemessen bewertet.

Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier “überkauft” oder “überverkauft” ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Randstad-Aktie: der Wert beträgt aktuell 51,66. Demzufolge ist das Wertpapier weder überkauft noch -verkauft, wir vergeben somit ein “Hold”-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Wie auch beim RSI7 ist Randstad auf dieser Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 45,8). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit “Hold” eingestuft. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Randstad damit ein “Hold”-Rating.