Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen, Ria Schröder, fordert in der Personaldebatte über die Zukunft von FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg eine klare Ansage von Parteichef Christian Lindner. "Ich finde, wenn Christian Lindner will, dass Linda Teuteberg das weitermacht, muss er sich jetzt klar hinter sie stellen", sagte Schröder der "Welt" (Donnerstagausgabe). "Und wenn nicht, muss er ihr das mitteilen."

Man habe bis zur Bundestagswahl noch viel zu tun. "Da kommen wir nur geschlossen als Team wieder raus." Zuletzt hatte es intern scharfe Kritik an Teutebergs Arbeitsweise und mangelnder Durchschlagskraft gegeben. "Linda Teuteberg denkt lange nach, bevor sie Dinge sagt, und haut nicht mal eben einen Spruch raus", so Schröder. "Das schätze ich, es führt aber manchmal auch zu verpassten Chancen. Ich wünsche mir, dass sie noch öfter die FDP mit starken Positionen vertritt."