Bargeldabschaffung 2018

Bargeldabschaffung 2018

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema Bargeldabschaffung 2018. Alles rund um das Thema Bargeldabschaffung 2018 auf finanzen-heute.com. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Thema: Bargeldabschaffung 2018




Ähnliche Beiträge zu "Bargeldabschaffung 2018"

Bargeldabschaffung 2018

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort Bargeldabschaffung 2018 geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu Bargeldabschaffung 2018 gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema Bargeldabschaffung 2018 per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort Bargeldabschaffung 2018. Wir recherchieren dann über Bargeldabschaffung 2018 und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu Bargeldabschaffung 2018 schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "Bargeldabschaffung 2018" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.


  • Koalition erzielt Einigung beim Kinderzuschlag

    Union und SPD haben sich bezüglich der Anhebung des Kinderzuschlags geeinigt. Gleichzeitig hat sich die Koalition auf Steuererleichterungen für die Jahre 2017 und 2018 verständigt. Zum 01.01.2017 soll der Zuschlag für Geringverdiener um monatlich 10 Euro auf dann 170 Euro steigen. Einigung zwischen Schleswig und Schäuble Die Entlastungen haben insgesamt ein Volumen von 6,3 Milliarden …


  • Neue EU-Richtlinie: Probleme für Ältere & Familien bei Immobilienkrediten

    Personen über 60 Jahre, die einen Kredit für den altersgerechten Umbau ihrer Immobilie benötigen, haben künftig deutlich schlechtere Karten. Gleiches gilt für junge Paare. Grund ist eine in Deutschland sehr restriktiv umgesetzte EU-Richtlinie. Den Banken bleibt kaum noch ein Spielraum bei der Kreditvergabe. Richtlinie soll vor Verschuldung schützen Die Neuregelung sieht vor, dass Menschen über …


  • Deutsche Bank sieht keine Notwendigkeit für Staatshilfen

    Die Aktie der Deutschen Bank liegt aktuell auf einem Rekordtief, Bedarf nach staatlichen Hilfen gibt es nach Ansicht des größten deutschen Geldhauses jedoch nicht. Nachdem es vermehrt Spekulationen über mögliche Staatshilfen gab hat sich Vorstandschef John Cryan nun klar geäußert. Dies sei zu keinem Zeitpunkt ein Thema gewesen und er habe Kanzlerin Merkel nicht um …


  • Droht Deutschland ein Handelskrieg mit den USA?

    20 % – so viel sollen die Importe aus Mexiko in die USA kosten und mit diesem Strafzoll will Donald Trump die Milliarden Dollar zusammenbekommen, die er für den Bau der Grenzmauer zum südlichen Nachbarland benötigt. Weltweit sorgt das für Entsetzen, denn die Importgebühr könnte noch andere Staaten treffen unter anderem auch Deutschland. Steuern werden …


  • Apple iPhone mit Abwärtstrend

    Schon vor einigen Wochen war von einer Talfahrt der Absatzquote bei Apple die Rede und auch zum jetzigen Zeitpunkt ist kein merklicher Aufwärtstrend zu erkennen. Der Absatz der aktuellen iPhones ist um 15 % eingebrochen, das teilte das Unternehmen in dieser Woche mit. Was mag der Grund für diesen Rückgang sein? Haben die Apple-Fans genug …


  • Die Einrichtungskette Butlers ist pleite

    1999 gegründet, dauert die Erfolgsgeschichte der Einrichtungskette Butlers nur ganze 18 Jahre, denn jetzt steht das Unternehmen vor dem Aus. Was aus den Beschäftigen in den mehr als 100 Filialen in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz wird, ist noch völlig ungewiss, fest steht nur, dass das Unternehmen beim zuständigen Amtsgericht in Köln einen Insolvenzantrag gestellt …


  • ProSiebenSat.1 – Willkommen im Dax

    Rund um den deutschen Leitindex Dax wird es ein bisschen bunter, denn neben den Schwergewichten aus der Industrie ist mit ProSiebenSat.1 jetzt ein Medienunternehmen in die erste Börsenliga aufgestiegen. Für Finanzexperten ist das ein deutliches Zeichen für einen neuen Trend, der den deutschen Leitindex noch interessanter und noch spannender machen wird. Stetiges Wachstum Der Düngemittelhersteller …


  • Ölpreisverfall – für Russland wird es eng

    Der Ölpreis fällt und fällt. Während sich die Autofahrer in Deutschland freuen, weil sie günstig tanken können, sieht man in Moskau sorgenvoll in die Zukunft. Der Ölpreisverfall bringt den russischen Staatshaushalt in arge Bedrängnis und das Riesenreich gerät immer mehr in eine gefährliche Schieflage. Der Ministerpräsident Dmitri Medwedew ist überzeugt, dass sich Russland aus wirtschaftlicher …


  • Sorgen um den deutschen Aktienmarkt

    Es sah so aus, als würden sich der Dax und damit auch der deutsche Aktienmarkt wieder ein wenig erholen, aber das war ein Trugschluss, denn schon Donnerstagmorgen stürzte der Dax einmal mehr unter die magische Marke von 9000 Punkten. Die Gewinne der letzten Tage wurden damit zur Makulatur und eine Aktie traf es ganz heftig. …