Geldgeschäfte von Politikern

Geldgeschäfte von Politikern

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema Geldgeschäfte von Politikern. Alles rund um das Thema Geldgeschäfte von Politikern auf finanzen-heute.com. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Thema: Geldgeschäfte von Politikern




Ähnliche Beiträge zu "Geldgeschäfte von Politikern"

Geldgeschäfte von Politikern

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort Geldgeschäfte von Politikern geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu Geldgeschäfte von Politikern gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema Geldgeschäfte von Politikern per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort Geldgeschäfte von Politikern. Wir recherchieren dann über Geldgeschäfte von Politikern und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu Geldgeschäfte von Politikern schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "Geldgeschäfte von Politikern" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.


  • Kreditkarten – Lexikon: Bonität

    Bonität ist die sogenannte Kreditwürdigkeit einer Person. Möchte eine Person einen Kredit bei einer Bank aufnehmen, so stellt die Person einen Antrag. Die Person wird somit auch Antragsteller genannt. Die Bank, bei der der Antragsteller den Kredit aufnehmen möchte, muss prüfen, ob der Antragsteller finanziell in der Lage ist, den Kredit mit Zinsen vertragsgemäß an …


  • Was passiert, wenn eine Immobilienblase platzt?

    Die Immobilienpreise steigen und die Zinsen sind so niedrig wie lange nicht mehr – diese beiden Tatsachen bilden eine Konstellation, die vor allem Investoren gefällt. Sie können mit der Hilfe von billigen Krediten nicht nur Häuser und Grundstücke, sondern auch Eigentumswohnungen kaufen, um sie dann für sehr viel Geld wieder zu verkaufen. Auch viele Familien …


  • Immobilien-Kredite bekommen wird immer schwerer

    Die Leitzinsen bewegen sich seit Monaten im Tiefflug. Dennoch verschärfen sich bei den deutschen Banken die Bedingungen für die Bewilligung zukünftiger Kredite. Hier folgen die Banken dem Trend der Eurozone, eine Reaktion auf den Konjunktureinbruch und die schwierige finanzielle Lage. Auf diese Weise möchte eine Bank einem möglichen Kreditausfall entgegenwirken, so jedenfalls das Ergebnis einer …


  • Die Bettensteuer: Wird Mallorca dieses Jahr teurer?

    Ab Mai dieses Jahres ist es so weit, auf Mallorca, Ibiza, Formentera und Menorca soll auf alle touristischen Unterkünfte die so genannte Bettensteuer erhoben werden. Eine weitere Abgabe für Mietwagen wird derzeit diskutiert. Eines steht fest: Die Urlauber sind besorgt, was aus dem einst günstigen Urlaub auf Deutschlands beliebtester Sonneninsel wird. Die Abgaben und Steuern …


  • Was steckt hinter einer Anschlussfinanzierung

    Lübbecke 27.06.2015 Bei den meisten Baudarlehen wird eine Zinsfestschreibung über eine bestimmte Länge vereinbart. Dies können 5, 10, 15 oder auch 20 Jahre sein. Ist diese Zeit abgelaufen,  muss mit der Bank über einen neuen Zins verhandelt werden. Läuft Ihre Zinsbindung demnächst ab, werden Sie bald ein neues Angebot von Ihrer finanzierenden Bank erhalten. Oftmals …


  • Was sollte bei der Einrichtung von Büroräumen beachtet werden?

    Ein Büro ist für viele Menschen eine Art zweites Zuhause, denn schließlich verbringen sehr viele Menschen acht oder mehr Stunden jeden Tag in ihrem Büro. Damit das Büro nicht einfach nur ein Arbeitsplatz ist, sollte es entsprechend gestaltet und eingerichtet sein, denn wer sich in seinem Büro nicht wohlfühlt, der wird auch wenig Freude an …


  • Wucherzinsen für den Dispokredit – welche Banken sind besonders dreist?

    Noch nie waren die Zinsen so niedrig wie heute und die Europäische Zentralbank flutet den Markt auch weiter mit extrem billigen Geld. Für die Banken bedeutet das, sie können sich günstig Geld beschaffen, aber die Kunden müssen nach wie vor leiden. Das trifft besonders auf die Zinsen für den Dispokredit zu, denn hier langen die …


  • EU-Richtlinie für verbesserte Beratung bei Immobilienkrediten

    Am 21. März 2016 wird eine EU-Richtlinie hierzulande in Kraft gesetzt, die sich EU-Wohnungsimmobilienkreditrichtlinie nennt. Dabei geht es insbesondere darum, den Verbraucherschutz in der Hinsicht zu verbessern, als dass Beratungen bezüglich Immobilienkrediten nachweisbar auf einer fachlich fundierteren Basis von noch mehr ausgebildeten Beratern und Kreditvermittlern durchgeführt werden sollen. Allerdings gibt es in dem Zusammenhang auch …


  • Autokredite – wer vergleicht, kann Geld sparen

    Die Deutschen haben bekanntlich ein sehr inniges Verhältnis zu ihrem Auto. Alle paar Jahre darf es ein neues Auto sein und die meisten gebrauchten oder neuen Wagen werden mithilfe der Bank, also über einen Autokredit finanziert. Autokredite sind sogenannte zweckgebundene Kredite, das heißt, der Kredit muss für den Kauf eines Autos ausgegeben werden und darf …