Terminhandel

Terminhandel

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema Terminhandel. Alles rund um das Thema Terminhandel auf finanzen-heute.com. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Thema: Terminhandel




Ähnliche Beiträge zu "Terminhandel"

Terminhandel

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort Terminhandel geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu Terminhandel gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema Terminhandel per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort Terminhandel. Wir recherchieren dann über Terminhandel und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu Terminhandel schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "Terminhandel" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.


  • Frankfurt trifft London – die neue Superbörse ist da!

    Auch wenn die Briten am liebsten auf ihrer Insel bleiben und mit Europa so wenig wie möglich zu tun haben wollen, für diesen Deal konnten sie sich jetzt doch erwärmen – die Londoner und die Frankfurter Börse gehen in Zukunft gemeinsam und werden damit die Nummer zwei in der internationalen Finanzwelt. Aber warum schließen sich …


  • Kreditkarten – Lexikon: Ablaufdatum der Kreditkarte

    Ablaufdatum der Kreditkarte? Jede der unzählig erhältlichen Kreditkarten besitzt eine bestimmte Gültigkeitszeit. Die Kreditkarten ausgebende Bank oder die Kreditkartengesellschaft legt diese Gültigkeitszeit fest. Dementsprechend hat jede Karte ein bestimmtes Ablaufdatum. Dieses befindet sich auf jeder Kreditkarte. Zu finden ist das Ablaufdatum der Kreditkarte auf der Vorderseite des Plastikkärtchens, das meistens eingestanzt ist. Zusätzlich ist das Datum …


  • Deutsche Bank und Commerzbank – kommt es zu einer Bankenfusion?

    Es ist zwar nicht die große Liebe, aber immerhin besteht so etwas wie Sympathie zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank. Ob diese Sympathie jedoch für eine Partnerschaft reicht, das steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Eine Bankenfusion der beiden bekanntesten deutschen Banken ist also möglich und das hat seine Gründe. Es ist die …


  • Studentenkredite – wann ist die Aufnahme sinnvoll?

    Immer mehr Kreditinstitute bieten spezielle Darlehen an, deren Eigenschaft vornehmlich darin besteht, auf eine bestimmte Kundengruppe ausgerichtet sein. Ein klassisches Beispiel sind Studentenkredite, bei denen es sich meistens um gewöhnliche Ratenkredite handelt, die allerdings nur Studierenden angeboten werden. Die Angebote sind teilweise recht verlockend, aber trotzdem sollten Studenten genau prüfen, ob sie ein derartiges Darlehen …


  • Schengen vor dem Aus – wie teuer die Grenzschließungen?

    Als das Schengener Abkommen 1995 in Kraft trat, wurde aus den Ländern der Europäischen Union eine starke Einheit, jetzt, 20 Jahre nach der Unterzeichnung des Abkommens sieht es so aus, als hätte es Schengen nie gegeben. Um den stetig steigenden Strom von Flüchtlingen bewältigen zu können, haben einige Staaten das Schengener Abkommen außer Kraft gesetzt …


  • So groß sind die Risiken für die Weltwirtschaft

    Die Lage für die Weltwirtschaft ist fragil und Wirtschaftsexperten sind sehr besorgt, wie es mit weltweit verzweigten Wirtschaftssystem weiter gehen soll. Die Risiken für die Weltwirtschaft beziehen sich auf die Umwelt, die Politik, die Gesellschaft und auch die Technologie. 750 Manager und Wirtschaftswissenschaftler wurden nach den wahrscheinlichsten Risiken für die Zukunft befragt und alle zeichnen …


  • In Großbritannien boomt die Wirtschaft trotz Brexit

    Als die Briten sich gegen die EU entschieden haben, prophezeiten die meisten Finanzexperten, dass es mit der britischen Wirtschaft sehr schnell bergab gehen wird, aber jetzt sieht es so aus, als wäre das Gegenteil der Fall. Die Wirtschaft auf der Insel boomt und das verdanken die Briten einer sehr schnellen Reaktion und einem Ablenkungsmanöver. Der …


  • Wie die Commerzbank auf Kundenfang geht

    Die Banken haben es heute nicht eben leicht. Die Europäische Zentralbank macht ihnen mit der dauerhaften Niedrigzinspolitik das Kreditgeschäft kaputt und die Kunden laufen in Scharen weg, weil sie die zum Teil sehr hohen Gebühren nicht mehr bezahlen wollen. Um wieder mehr Kunden anzulocken, müssen sich die Bankhäuser etwas einfallen lassen. Besonders kreativ ist die …


  • Wie gefährlich wird „Präsident Trump“ für die Weltwährung?

    Es sind nur noch wenige Tage bis zur Wahl des amerikanischen Präsidenten, aber an den Finanzmärkten weltweit macht sich jetzt schon Nervosität breit. Die Märkte fürchten sich davor, dass es Donald Trump tatsächlich schaffen könnte und als nächster US-Präsident ins Weiße Haus einzieht, denn dann wartet nach Ansicht von Finanzexperten eine wahre Explosion der Schulden …