Vural Öger Pleite

Vural Öger Pleite

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema Vural Öger Pleite. Alles rund um das Thema Vural Öger Pleite auf finanzen-heute.com. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Thema: Vural Öger Pleite




Ähnliche Beiträge zu "Vural Öger Pleite"

Vural Öger Pleite

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort Vural Öger Pleite geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu Vural Öger Pleite gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema Vural Öger Pleite per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort Vural Öger Pleite. Wir recherchieren dann über Vural Öger Pleite und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu Vural Öger Pleite schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "Vural Öger Pleite" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.


  • Europa und die Angst vor dem harten Brexit

    Die Briten sind raus und Premierministerin Theresa May wird vor dem Parlament erklären, wie es nach dem Brexit weitergeht. Vor dieser Rede zittern die Staaten der EU, denn es wird vermutet, dass Theresa May sich für einen sogenannten harten Brexit entscheiden wird. Die Folgen dieser Politik sind ungewiss, aber schon jetzt zeigt sich, wie unsicher …


  • Finanzämter erkennen die Negativzinsen nicht an

    Die Negativzinsen, die einige Banken jetzt auch für ihre Privatkunden einführen wollen, sind zwar für alle Sparer ärgerlich, aber viele haben zumindest gehofft, dass sie den Verlust bei der Steuererklärung geltend machen können. Das ist leider nicht der Fall, denn das Bundesfinanzministerium hat sich mit den Bundesländern darauf verständigt, dass die Strafzinsen nicht als Verlust …


  • Soll Deutschland die EU verlassen?

    750 Milliarden Euro schuldet die Europäische Zentralbank Deutschland und diese gewaltige Summe hat den Chef der EZB, Mario Draghi zu einigen Gedankenspielereien angeregt. Draghi hat diese Gedanken jetzt in Form eines Briefes formuliert und diesen Brief an zwei italienische Abgeordnete verschickt. Im Tenor des Briefs spricht Draghi davon, dass man über die Möglichkeit sprechen sollte, …


  • Ist Italien der nächste Euro-Wackelkandidat?

    Griechenland und Frankreich sind offenbar aus der Gefahrenzone, aber es gibt schon wieder eine massive Gefahr für den Euro und die heißt Italien. Das südeuropäische Land macht die Euro-Zone weiter zum Krisenherd und die Lage ist ernst, denn Italien rüstet sich für die finale Schlacht. Italien ist sehr hoch verschuldet und muss sich etwas einfallen …


  • Die Opec hat sich geeinigt – der Sprit wird teurer

    Die Opec-Staaten und Russland haben eine Einigung erzielt und sich für eine Senkung der Ölfördermenge entschieden. Für die Autofahrer heißt das, sie müssen an der Tankstelle wieder tiefer in die Tasche greifen, denn die Ölpreise werden in die Höhe schnellen. Schon unmittelbar, nachdem die Nachricht der Einigung öffentlich gemacht wurde, zogen die Preise fürs Rohöl …


  • Gebühren fürs Geldabheben steigen

    Die Negativzinsen der Europäischen Zentralbank sorgen weiter für Preiserhöhungen bei den Banken. Nachdem einige Institute den Negativzins bereits an ihre Kunden weitergeben, steigen nun auch die Gebühren am Geldautomaten deutlich. Eine thüringische Sparkasse lässt sich die Nutzung ihrer Automaten besonders teuer bezahlen. Vor allem junge Kunden unterschätzen diesen Kostenfaktor. Erhöhungen über alle Banken hinweg In …


  • Kein Familiennachzug – vielen Kommunen fehlt das Geld

    Alle Migranten, die einen sogenannten subsidiären Schutz genießen, dürfen ihre Familien bis zum März des nächsten Jahres nicht nach Deutschland holen. Wenn es nach Johannes Singhammer (CSU), dem Vizepräsidenten des Bundestags geht, dann soll diese Frist sogar noch verlängert werden. Der Grund für diese Forderung ist wirtschaftlicher Natur, denn vielen Gemeinden und Kommunen fehlt es …


  • Muss Italien die Euro-Zone verlassen?

    Eine gemeinsame Währung sollte die Länder in Europa noch enger zusammenführen, aber jetzt sieht es so aus, als würden einige Länder mit dem Euro nicht mehr zurechtkommen. Nach Griechenland steht jetzt Italien im Fokus, und nach Top-Ökonomen wie zum Beispiel Hans-Werner Sinn, dauert es nicht mehr allzu lange, bis Italien die Euro-Zone verlassen wird. Das …


  • Die Hoffnung der Finanzmärkte heißt Hillary Clinton

    Für viele Amerikaner war Hillary Clinton die Siegerin des ersten TV-Duells mit Donald Trump und auch an den Börsen hat man hörbar aufgeatmet. Clinton habe eine sehr solide Leistung abgeliefert – das war die Meinung der meisten Börsianer. Sie hoffen jetzt, dass die Kandidatin der Demokraten ihren Vorsprung bis zur Wahl am 8. November noch …