Neue Weltwährung

Neue Weltwährung

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zum Thema Neue Weltwährung. Alles rund um das Thema Neue Weltwährung auf finanzen-heute.com. Falls Sie nicht fündig geworden sind, können Sie gern noch in unseren anderen Kategorien und Beiträgen suchen.

Thema: Neue Weltwährung




Ähnliche Beiträge zu "Neue Weltwährung"

Neue Weltwährung

Hier auf der Seite wird über das Schlagwort Neue Weltwährung geschrieben. Falls Sie nicht die benötigten Informationen zu Neue Weltwährung gefunden haben, können Sie uns gern eine Anregung zum Thema Neue Weltwährung per Email zukommen lassen. Bitte nennen Sie im Betreff der Email das Schlagwort Neue Weltwährung. Wir recherchieren dann über Neue Weltwährung und werden bei Bedarf einen weitergehen Beitrag zu Neue Weltwährung schreiben lassen.

Ihnen haben die Beitrage zum Thema: "Neue Weltwährung" gefallen?

Dann könnten Ihnen auch die folgenden Beiträge gefallen.


  • Das Schuldenchaos der Unister

    Jeden Tag bis 23:00 Uhr im Büro, ein millionenschweres Unternehmen unter sich und das bei gerade einmal 5000 € brutto im Monat. Seine Freundin leitet eines der Callcenter und kannte ihn als engagiert und voller Leidenschaft: Heute ist bekannt, dass Unister-Gründer Thomas Wagener, der vergangene Woche bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, ein Unternehmen führte, …


  • Rückt das Ende des Euro immer näher?

    Für den Euro sieht es düster aus und wenn es nach den Finanzexperten geht, dann lässt sich ein Totalschaden nur noch abwenden, wenn es eine Alternative zum Euro gibt und der Bürger eine Wahl hat. Die Angst in Europa vor dem Ende der Gemeinschaftswährung hat einen Namen – Donald Trump, denn mit dem neuen Geist …


  • Kreditkarten – Lexikon: Virtuelle Kreditkarten

    Wir alle kennen die Vorteile bargeldloser Zahlung und Kreditkarten sind kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Insbesondere im Ausland oder auf Reisen geben Kreditkarten das Gefühl der Sicherheit, nicht allzu grosse Barbeträge mit sich herumtragen zu müssen. „Sicherheit“ steht in vielerlei Hinsicht im Mittelpunkt, wenn es um das Zahlen mit einer Kreditkarte geht, die vor …


  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall – das sollten Arbeitnehmer wissen

    Ein Arbeitsvertrag ist wie jeder andere Vertrag, bei dem sich die beiden Vertragspartner verpflichten, eine Leistung zu erbringen. Erbringt einer der Vertragspartner die vereinbarte Leistung nicht, dann wird der Vertrag ungültig. Auf den Arbeitsvertrag übertragen heißt das, wenn der Arbeitnehmer nicht zur Arbeit erscheint, dann hat der Arbeitgeber das Recht, den Vertrag zu kündigen. Aber …


  • Deutliches Wachstum der Wirtschaft im 1. Quartal 2016

    Auch wenn es für viele Verbraucher nicht unbedingt den Anschein haben mag, so ist die deutsche Wirtschaft zu Beginn des Jahres mit einem deutlichen Wachstum ausgestattet. Die Zahlen belegen, dass das Wirtschaftswachstum seit Anfang des Jahres so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr ist. Experten bezweifeln allerdings, dass der Anstieg der Konjunktur auch in …


  • Rentner sollten ihre Kfz-Versicherung überprüfen

    Insbesondere Fahranfänger müssen im Zuge der Kfz-Versicherung oftmals sehr hohe Beiträge von 200 Prozent und mehr zahlen. Allerdings hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass nicht nur besonders junge, sondern auch ältere Autofahrer zur Kasse gebeten werden. So ist es bei diversen Anbietern im Bereich Kfz-Versicherung so, dass der Versicherungsbeitrag spätestens ab dem 65. …


  • Indien und China – wie gut sind Deutschlands neue Handelspartner?

    Bisher waren die Amerikaner Deutschlands liebste Handelspartner, aber die Zeiten haben sich geändert, denn Donald Trump ist kein Freund von Handelsabkommen. Es ist daher auch nicht weiter verwunderlich, dass sich die Herren Narendra Modi und Li Kequiang im Kanzleramt die Klinke in die Hand geben. Indien und China heißen die neuen liebsten Handelspartner der Regierung, …


  • Was sagt der Cash Flow über ein Unternehmen aus?

    Wer vor 100 Jahren ein Geschäft hatte, der musste ein sogenanntes Kontobuch führen, in dem alle Einnahmen und Ausgaben notiert wurden. Die meisten Geschäftsleute der damaligen Zeit addierten einmal im Monat die Einnahmen und die Ausgaben, berechneten die Differenz zwischen den beiden Summen und konnten auf diese Weise sehen, ob mit Gewinn oder mit Verlust …


  • Droht ein neuer Aktien- und Immobiliencrash?

    Die französische Finanzaufsicht hat ungewöhnlich drastische Worte gefunden und so versucht, die Kapitalmärkte aufzurütteln. Der Grund für diese Aktion ist die allzu sorglose Stimmung unter den Akteuren, die sehr an das Verhalten zu Beginn der globalen Finanzkrise aus dem Jahr 2007 erinnert. Es sind die extrem hohen Bewertungen an vielen Aktienbörsen besonders in den USA …