Schlatter Industries: War das alles, &A&?

Veröffentlicht: 13. November 2019 | 8:30 Uhr

Branchenvergleich Aktienkurs: Schlatter Industries erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -20,09 Prozent. Ähnliche Aktien aus der "Maschinen"-Branche sind im Durchschnitt um 4,66 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -24,75 Prozent im Branchenvergleich für Schlatter Industries bedeutet. Der "Industrie"-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 3,71 Prozent im letzten Jahr. Schlatter Industries lag 23,8 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem "Sell"-Rating in dieser Kategorie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Schlatter Industries?

Technische Analyse: Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Schlatter Industries derzeit ein "Sell". Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 39,16 CHF, womit der Kurs der Aktie (36,8 CHF) um -6,03 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als "Sell". Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 37,91 CHF. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von -2,93 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein "Hold"-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating "Hold".

Relative Strength Index: Ein prominentes Signal der technischen Analyse, der Relative Strength-Index, RSI, bezieht die Auf- und Abwärtsbewegungen von Kursen in einem Zeitraum von - musterhaft - 7 Tagen aufeinander. Bei einer Ausprägung zwischen 0 und 30 gilt ein Wert als „überverkauft“, bei 70 bis 100 als „überkauft“ und dazwischen als neutral. Der RSI der Schlatter Industries führt bei einem Niveau von 47,76 zur Einstufung "Hold". Der RSI25, bezogen auf einen Zeitraum von 25 Tagen, ist mit 53,36 ein Indikator für eine "Hold"-Einschätzung auf diesem Niveau. Damit stellt sich die Gesamteinschätzung auf "Hold".

Anzeige