25 Januar, 2020

    Adler Real Estate Aktie: Abwärtstrend setzt sich fort!
    Was sind Stellar Lumens 2?
    previous arrow
    next arrow
    previous arrownext arrow
    Shadow
    Slider

    Seehofer: Verschärfte Grenzkontrollen wirken

    Veröffentlicht: 4. Dezember 2019 | 11:16 Uhr
    Seehofer: Verschärfte Grenzkontrollen wirken

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Knapp einen Monat nach der Verschärfung der Kontrollen an den deutschen Grenzen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine positive Bilanz der Maßnahmen gezogen. Innerhalb von 27 Tagen seien 178 Personen mit Wiedereinreisesperre festgestellt worden, sagte Seehofer am Mittwoch in Berlin. Zudem seien 249 Haftbefehle vollstreckt worden.
    Anzeige

    Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Seehofer?

    "Diese Ergebnisse zeigen, dass eine starke Polizeipräsenz im Grenzraum unabdingbar ist, um die Sicherheit unserer Bevölkerung zu gewährleisten", so der CSU-Politiker. Die innere Sicherheit beginne bereits an der Grenze. Auf nationaler Ebene sei man mit Hochdruck dabei, gegen illegale Einreisen vorzugehen. Auf europäischer Ebene müsse man an den Außengrenzen, bei der Grenzsicherung und bei der Steuerung der Migrationsströme stärker unterstützen. Seehofer hatte die Bundespolizei Anfang November per Erlass angewiesen, ihre Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen zu intensivieren. Anlass war die Wiedereinreise eines bereits abgeschobenen libanesischen Clanchefs.

    Anzeige

    Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Seehofer?

    Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen die aktuelle Analyse zur Seehofer Aktie.

    Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

    Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Knapp einen Monat nach der Verschärfung der Kontrollen an den deutschen Grenzen hat Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) eine positive Bilanz der Maßnahmen gezogen. Innerhalb von 27 Tagen seien 178 Personen mit Wiedereinreisesperre festgestellt worden, sagte Seehofer am Mittwoch in Berlin. Zudem seien 249 Haftbefehle vollstreckt worden.

    "Diese Ergebnisse zeigen, dass eine starke Polizeipräsenz im Grenzraum unabdingbar ist, um die Sicherheit unserer Bevölkerung zu gewährleisten", so der CSU-Politiker. Die innere Sicherheit beginne bereits an der Grenze. Auf nationaler Ebene sei man mit Hochdruck dabei, gegen illegale Einreisen vorzugehen. Auf europäischer Ebene müsse man an den Außengrenzen, bei der Grenzsicherung und bei der Steuerung der Migrationsströme stärker unterstützen. Seehofer hatte die Bundespolizei Anfang November per Erlass angewiesen, ihre Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen zu intensivieren. Anlass war die Wiedereinreise eines bereits abgeschobenen libanesischen Clanchefs.

    About The Author

    Related posts