Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Sozialverband VdK Deutschland warnt dringend davor, die Besuche in Pflegeeinrichtungen und Heimen wegen der Corona-Pandemie zu scharf zu reglementieren. "Es braucht Lösungen mit Augenmaß. Es darf auf keinen Fall wieder Besuchsverbote geben oder einen Aufnahmestopp in Pflege- und Altenheimen", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Und weiter: "Das ist unmenschlich, das tragen wir definitiv nicht mit." Die Vereinsamung, der dann viele Menschen ausgesetzt seien, und die Probleme zum Beispiel der Demenz-Kranken, die dann ihre gewohnten Kontakte verlören, seien unzumutbare Einschränkungen. Die Politik müsse klar sagen, wie man mit Abstandsregeln, mit Mund-Nase-Schutz, mit Händereinigen und anderen Maßnahmen einen möglichst hohen Sicherheitsstandard erreichen könne. "Alte und Pflegebedürftige aber völlig abzuschotten kann nicht die Lösung sein. Dann haben wir Menschen vielleicht vor dem Coronavirus geschützt, nehmen dafür aber viele andere Gefahren in Kauf." Vor einem solchen Weg könee sie nur dringend warnen.