Madrid (dts Nachrichtenagentur) – Die spanische Außenministerin Arancha González fordert mit Blick auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China eine größere europäische Autonomie. "Geopolitik ist heute nicht nur die Beziehung zu unseren Nachbarn", sagte González dem "Handelsblatt". Und weiter: "Sie ist das, was ihr in internationalen Beziehungen Stärke verleiht – der Binnenmarkt, der Euro und ihre internationale Regulierungsfähigkeit."

Europa müsse sich dafür technologisch stärken. "Wir unterstützen deshalb sehr die Pläne für eine europäische Cloud. Ein anderer Bereich ist Batterie- oder die Wasserstoff-Technologie." Wichtig sei aber auch eine neue transatlantische Beziehung. "Es gab eine Zeit, da war die transatlantische Beziehung vom Kampf gegen den Totalitarismus geprägt, in anderen Zeiten vom Kampf für die Demokratie in der Welt oder für die Globalisierung. Heute fehlt ihr ein Fokus", so die spanische Außenministerin. "Ich denke, der könnte in einer Rehumanisierung der Globalisierung liegen."