Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat die Ergebnisse des Autogipfels als wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Branche bewertet. Vor dem Hintergrund der aktuellen Konjunkturlage stünden die Probleme der Zulieferer im Mittelpunkt, sagte Walter-Borjans den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Die Idee, den Zulieferern durch einen Beteiligungsfonds für die Zukunftssicherung Eigenkapital zuzuführen, stößt auch in der Industrie auf Sympathie. Für uns ist dabei nachrangig, in welcher Höhe sich Private oder der Staat beteiligen."

Wichtig sei, dass nicht alte Strukturen zementiert, sondern Transformation unterstützt werde, sagte der Sozialdemokrat. Schritte zum autonomen Fahren, die Vernetzung unterschiedlicher Verkehrsmittel – von Bus und Bahn über Car Sharing bis zum eigenen E-Auto – würden ausschlaggebend dafür sein, dass Deutschland bei der Mobilität der Zukunft vorn sei. "Nur so sichern wir langfristig die Arbeitsplätze unserer Schlüsselbranche."