Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Bärbel Bas hat verpflichtenden Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer eine Absage erteilt. "Ich gehe davon aus, dass sich viele freiwillig testen lassen, um sich selbst und andere zu schützen, wenn sie einen schnellen Zugang über Testzentren haben", sagte Bas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Die Gesundheitspolitikerin kritisierte, dass "viele Kommunen und Länder ihre Testzentren bereits vor der Urlaubszeit wieder abgebaut" hätten.

Eine Testpflicht wäre aber auch bei ausreichenden Testzentren "nicht erforderlich und auch nur schwer umzusetzen". Scharf kritisierte Bas den Umgang von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit den Schwierigkeiten bei der Corona-App. "Damit die Information einer Infektion schnell an viele Kontaktpersonen weitergegeben werden kann, ist eine funktionierende App jetzt besonders wichtig", sagte sie. "Das Kommunikationsdesaster der letzten Tage sowohl des Bundesgesundheitsministers Spahn als auch der Entwickler hat viel Vertrauen verspielt." Sie erwarte, dass technische Probleme und Lösungsmöglichkeiten offensiv kommuniziert und transparent gemacht werden.