Analysteneinschätzung: Geht es nach der langfristigen Meinung von Analysten, dann wird die Springfield Properties-Aktie die Einschätzung “Hold” erhalten. Insgesamt liegen folgende Bewertungen vor: 0 Buy, 1 Hold, 0 Sell. Auch für den letzten Monat liegen qualifizierte Analysen vor. Dabei kam es zu 0 Buy, 1 Hold und 0 Sell-Einstufungen. Dies entspricht auf kurzfristiger Betrachtungsbasis für uns einer Gesamteinschätzung “Hold”. Schließlich ist auch das Kursziel der Analysten für die Bewertung der Aktie insgesamt interessant. Dieses wird bei 0 GBP angesiedelt. Damit würde die Aktie künftig eine Performance von -100 Prozent erzielen, da sie derzeit 114 GBP kostet. Diese Entwicklung führt zur Einstufung “Sell”. Für die gesamte Analysteneinschätzung vergeben wir als Redaktion insgesamt das Rating “Buy”.

Sentiment und Buzz: Das Internet kann Stimmungen verstärken oder sogar drehen. Je nach Diskussionsintensität, also der Anzahl von Wortbeiträgen in den sozialen Medien und der Häufigkeit und Tiefe der Stimmungsänderung ergeben sich neue Einschätzungen für Aktien. Bei Springfield Properties haben wir langfristig in Bezug auf die Diskussionintensität eine mittlere Aktivität gemessen und ordnen diesem Signal die Bewertung “Hold” zu. Die Rate der Stimmungsänderung weist kaum Änderungen auf. Wir kommen daher für das langfristige Stimmungsbild zum Gesamtergebnis “Hold”.

Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Springfield Properties-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 113,07 GBP mit dem aktuellen Kurs (114 GBP), ergibt sich eine Abweichung von +0,82 Prozent. Die Aktie erhält damit eine “Hold”-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen (109,73 GBP) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls nahe dem gleitenden Durchschnitt (+3,89 Prozent Abweichung). Die Springfield Properties-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem “Hold”-Rating bedacht. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein “Hold”-Rating.

Branchenvergleich Aktienkurs: Springfield Properties erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -9,38 Prozent. Ähnliche Aktien aus der “Haushalts-Gebrauchsgüter”-Branche sind im Durchschnitt um 6,54 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -15,92 Prozent im Branchenvergleich für Springfield Properties bedeutet. Der “Zyklische Konsumgüter”-Sektor hatte eine mittlere Rendite von -2,22 Prozent im letzten Jahr. Springfield Properties lag 7,16 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem “Sell”-Rating in dieser Kategorie.