Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Personen scharf kritisiert, die am Samstag versucht hatten, mit sogenannten "Reichsflaggen" das Reichstagsgebäude zu stürmen. "Reichsflaggen und rechtsextreme Pöbeleien vor dem Deutschen Bundestag sind ein unerträglicher Angriff auf das Herz unserer Demokratie", teilte der Bundespräsident am Sonntag mit. Das werde man niemals hinnehmen.

"Unsere Demokratie lebt. Wer sich über die Corona-Maßnahmen ärgert oder ihre Notwendigkeit anzweifelt, kann das tun, auch öffentlich, auch in Demonstrationen." Sein Verständnis ende aber da, "wo Demonstranten sich vor den Karren von Demokratiefeinden und politischen Hetzern spannen lassen". Sein Dank gelte den Polizisten, die in schwieriger Lage "äußerst besonnen gehandelt haben", so Steinmeier weiter.