Fundamental: Mit einem aktuellen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 385,66 liegt Sundiro auf ähnlichem Niveau wie der Branchendurchschnitt (0 Prozent). Die Branche „Öl Gas & Kraftstoffverbrauch“ weist einen Wert von 0 auf. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht weder unterbewertet noch überbewertet und erhält eine „Hold“-Bewertung auf der Basis fundamentaler Kriterien.

Relative Strength Index: Wer die Dynamik eines Aktienkurses bewerten will, kann auf den prominenten Relative Strength-Index zurückgreifen, den RSI. Hiernach wird für einen Zeitraum von 7 Tagen (oder für 25 Tage als RSI25) das Verhältnis von Auf- und Abwärtsbewegungen auf einen Abstand von 0 bis 100 normiert. Der Sundiro-RSI ist mit einer Ausprägung von 3,08 Grundlage für die Bewertung als „Buy“. Der RSI25 beläuft sich auf 43,45, woraus für 25 Tage eine Einstufung als „Hold“ resultiert. Dieses Gesamtbild führt zu einem Rating „Buy“.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Sundiro verläuft aktuell bei 3,07 CNH. Damit erhält die Aktie die Einstufung „Sell“, insofern der Aktienkurs selbst bei 2,45 CNH aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -20.2 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 2,31 CNH angenommen. Dies wiederum entspricht für die Sundiro-Aktie der aktuellen Differenz von +6.06 Prozent und damit einem „Buy“-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach „Hold“.