Super, Manhattan!

Veröffentlicht: 23. August 2019 | 8:00 Uhr

Fundamental: Die Aktie von Manhattan gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 58,34 insgesamt 62 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment "Software", der 151,63 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung "Buy".

Analysteneinschätzung: Von insgesamt 3 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Manhattan-Aktie sind 3 Einstufungen "Buy", 0 "Hold" und 0 "Sell". Das bedeutet im Durchschnitt ein "Buy"-Rating für das Wertpapier. Kürzerfristig ergibt sich dieses Bild: Innerhalb eines Monats liegen 2 Buy, 0 Hold, 0 Sell-Einschätzungen vor. Damit aber ist die Aktie zuletzt mit einem "Buy" zu bewerten. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 84 USD. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (86,11 USD) ausgehend um -2,45 Prozent fallen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist "Hold". Zusammengefasst erhält Manhattan von den Analysten somit ein "Buy"-Rating.

Sentiment und Buzz: Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes Bild: Während des vergangenen Monats trübte sich die Stimmungslage der Anleger zunehmend ein. Daher bewerten wir diesen Punkt mit "Sell". Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Das Unternehmen wurde weniger diskutiert als zuvor und rückte aus dem Fokus der Anleger. Dies führt zu einem "Sell"-Rating. Damit erhält die Manhattan-Aktie ein "Sell"-Rating.