Anleger: Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes Bild: Die Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich neutral eingestellt gegenüber Oxford Venture Capital. Es gab weder besonders positive noch negativen Ausschläge. Die neuesten Nachrichten (in den vergangenen ein bis zwei Tagen) über das Unternehmen sind ebenfalls vornehmlich neutral. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Oxford Venture Capital daher eine “Hold”-Einschätzung. Insgesamt erhält Oxford Venture Capital von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein “Hold”-Rating.

Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Oxford Venture Capital-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 34,66 GBP mit dem aktuellen Kurs (35 GBP), ergibt sich eine Abweichung von +0.98 Prozent. Die Aktie erhält damit eine “Hold”-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Für diesen Wert (24,65 GBP) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+41.99 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Oxford Venture Capital-Aktie, und zwar ein “Buy”-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein “Buy”-Rating.