Relative Strength Index: Der Relative Strength Index (kurz: RSI) setzt die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation und ist damit ein guter Indikator für überkaufte oder unterkaufte Titel. Der RSI der letzten 7 Tage für die Technovator-Aktie hat einen Wert von 20. Auf dieser Basis ist die Aktie damit überverkauft und erhält eine “Buy”-Bewertung. Wir vergleichen den 7-Tage-RSI nun mit dem Wert des RSI auf 25-Tage Basis (40). Entgegen dem RSI7 ist Technovator hier weder überkauft noch -verkauft. Für den RSI25 wird das Wertpapier daher mit “Hold” eingestuft. In Summe ergibt sich daher nach RSI-Bewertung ein “Buy”-Rating für Technovator.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -49.25 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor (“Informationstechnologie”) liegt Technovator damit 37,73 Prozent unter dem Durchschnitt (-11.51 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche “Elektronische Geräte und Komponenten” beträgt -8.9 Prozent. Technovator liegt aktuell 40,35 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem “Sell”.

Technische Analyse: Die Technovator ist mit einem Kurs von 1,01 HKD inzwischen -1.94 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung “Hold”. Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung “Sell”, da die Distanz zum GD200 sich auf -11.4 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als “Hold” ein.