Fundamental: Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist Thomson Medical mit einem Wert von 85,56 deutlich teurer als das Mittel in der Branche “Gesundheitsdienstleister” und daher überbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 34,12 , womit sich ein Abstand von 151 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als “Sell”-Empfehlung ein.

Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor (“Gesundheitspflege”) liegt Thomson Medical mit einer Rendite von -17,54 Prozent mehr als 8 Prozent darunter. Die “Gesundheitsdienstleister”-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von -11,18 Prozent. Auch hier liegt Thomson Medical mit 6,36 Prozent deutlich darunter. Diese Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem “Sell”-Rating in dieser Kategorie.

Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der Thomson Medical ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die Thomson Medical-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 44,44, was eine “Hold”-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 35,48, der für diesen Zeitraum eine “Hold”-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking “Hold” auf der Ebene des Relative Strength Indikators.