Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer, will eine Lockerung der strengen Einreiseregeln für Europäer in die USA. "Die USA sollten ihre Corona-Einreisebeschränkungen für den Schengen-Raum lockern", sagte er der "Rheinischen Post". Vor allem deutsche Wirtschaftsvertreter sollten wieder in die USA reisen dürfen, wenn sie den vollen Impfschutz hätten und die pandemische Lage es erlaube, so der CDU-Politiker.

"Das ist wichtig für den transatlantischen Neustart." Die Reise der Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Washington sei "ein kraftvolles Signal für die transatlantische Partnerschaft und eine Wertschätzung ihrer Lebensleistung", sagte Beyer.