Trident Acquisitions: Gewinnmitnahme?

Veröffentlicht: 13. November 2019 | 10:00 Uhr

Technische Analyse: Der Durchschnitt des Schlusskurses der Trident Acquisitions-Aktie für die letzten 200 Handelstage liegt aktuell bei 10,25 USD. Der letzte Schlusskurs (10,48 USD) weicht somit +2,24 Prozent ab, was einer "Hold"-Bewertung aus charttechnischer Sicht entspricht. Schauen wir auf den Durchschnitt aus den letzten 50 Handelstagen. Für diesen (10,43 USD) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls nahe dem gleitenden Durchschnitt (+0,48 Prozent Abweichung). Die Trident Acquisitions-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem "Hold"-Rating bedacht. Unterm Strich erhält erhält die Trident Acquisitions-Aktie damit für die einfache Charttechnik ein "Hold"-Rating.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Trident Acquisitions?

Anleger: Die Grundlage des Anleger-Sentiments sind Diskussionen und Interaktionen von Marktteilnehmern in sozialen Medien rund um den Aktienmarkt. Über Trident Acquisitions wurde in den letzten zwei Wochen neutral diskutiert. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein, zwei Tagen gibt es keine besonders positiven oder negativen Themen, für die sich die Anleger interessieren. Aufgrund dieses Stimmungsbildes bekommt die Aktie heute eine "Hold"-Einschätzung. Dadurch erhält Trident Acquisitions auf der Basis des Anleger-Stimmungsbarometers insgesamt eine "Hold"-Bewertung.

Anzeige