New York (dts Nachrichtenagentur) – UN-Generalsekretär Antonio Guterres darf sein Amt für weitere fünf Jahre ausüben. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen wählte den 72-jährigen Portugiesen durch Annahme einer entsprechenden Resolution am Freitag einstimmig. Die Wiederwahl war erwartet worden, da Guterres keinen Gegenkandidaten hatte und auf die Unterstützung des Sicherheitsrates bauen konnte.

In seiner Dankesrede hob er den Kampf gegen die Corona-Pandemie hervor und welche gesellschaftlichen Verwerfungen dies mit sich gebracht habe. Über 114 Millionen Jobs seien verlorengegangen, die Armut habe weltweit zugenommen. "Die Tatsache, dass wir erst jetzt vereint Impfstoffe produzieren spricht Bände über die globalen Ungleichheiten und zeigt, dass unsere Erholung von dieser Krise noch gerechter werden muss, als bei allen vorherigen", so der portugiesische Politiker.