Washington (dts Nachrichtenagentur) – Die Arbeitslosenrate in den USA ist im März von 6,2 auf 6,0 Prozent gesunken. Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Die Unternehmen in den USA schufen dem Ministerium zufolge rund 916.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft.

Insgesamt sank die Zahl der Arbeitslosen im März leicht auf 9,7 Millionen. Die Zahlen befinden sich trotz der positiven Entwicklung aber noch immer weit entfernt von der Lage vor Eskalation der Coronakrise. So lag im Februar vor einem Jahr die US-Arbeitslosenrate bei 3,5 Prozent, 5,7 Millionen US-Bürger waren offiziell auf Jobsuche.