New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Dienstag deutlich nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.772,76 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,34 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.360 Punkten im Minus gewesen (-1,42 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 11.290 Punkten (-1,90 Prozent).

Die US-Börsen waren ins Minus gesackt, nachdem US-Präsident Donald Trump angekündigt hatte, die Verhandlungen über ein neues Konjunkturpaket auf nach den Präsidentschaftswahlen zu verschieben. "I have instructed my representatives to stop negotiating until after the election when, immediately after I win, we will pass a major Stimulus Bill that focuses on hardworking Americans and Small Business", schrieb Trump am Dienstagnachmittag (Ortszeit) auf Twitter. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1751 US-Dollar (-0,26 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.889,16 US-Dollar gezahlt (-1,26 Prozent). Das entspricht einem Preis von 51,69 Euro pro Gramm.