New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Montag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.527,19 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,13 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 4.078 Punkten 1,44 Prozent im Plus gewesen, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt mit rund 13.598 Punkten 2,02 Prozent stärker.

Marktbeobachtern zufolge sorgt die Impf-Euphorie in den USA für gute Stimmung unter den Anlegern. Der Gouverneur von New York Andrew Coumo kündigte an, dass ab Dienstag jetzt bereits 16-Jährige geimpft werden können. Ein weiterer Faktor, der mächtig Auftrieb an der Börse gibt, sind die überraschend positiven Konjunkturdaten. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend stärker. Ein Euro kostete 1,1811 US-Dollar (+0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8467 Euro zu haben. Der Goldpreis ließ leicht nach, am Abend wurden für eine Feinunze 1.728 US-Dollar gezahlt (-0,1 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,04 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagabend gegen 22 Uhr deutscher Zeit 62,25 US-Dollar, das waren 261 Cent oder 4,02 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.