Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Verbandes der chemischen Industrie (VCI), Christian Kullmann, hat die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) kritisiert, ein Recht auf Homeoffice gesetzlich verankern zu wollen. "Sicher müssen wir aus Corona Lehren ziehen und neue Arbeitsformen anwenden", sagte der Vorstandsvorsitzende von Evonik Industries der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). Doch den Rahmen hierfür müssten die Tarifpartner untereinander regeln.

"Hier sollte die Politik nicht die Tarifautonomie aushebeln und die Axt an die Sozialpartnerschaft legen", so Kullmann. "Minister Heil hat es bisher nicht für nötig befunden, mit uns darüber zu sprechen. Die Politik ist schon im Wahlkampf, aber so geht man nicht miteinander um."