Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands, Heinz-Peter Meidinger, spricht sich dafür aus, Lehrern für großes Engagement in der Coronakrise einen finanziellen Bonus zu bezahlen. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte Meidinger: "Ich bin grundsätzlich der Auffassung, dass besondere Leistungen von Lehrkräften auch mit Leistungsprämien honoriert werden sollten." Meidinger verwies dabei auf die Beamtengesetze der Bundesländer, die solche Prämien ausdrücklich vorsehen.

"Leider werden sie aber nur in einigen wenigen umgesetzt", sagte Meidinger dem "Focus". Bayern sei diesbezüglich ein Positivbeispiel. Der Verbandschef verteidigte Lehrer zugleich gegen Kritik, während der Schulschließungen zu wenig Einsatz gezeigt zu haben. Die übergroße Mehrheit der Pädagogen habe nach den bundesweiten Schulschließungen im März gute Arbeit geleistet, sagte Meidinger. Dennoch habe es gerade beim digitalen Fernunterricht auch bei Lehrkräften Versäumnisse gegeben. "Bei 800.000 Lehrern in Deutschland kann niemand bestreiten, dass nicht alle das gleiche Engagement an den Tag gelegt haben", sagte Meidinger dem "Focus".