Branchenvergleich Aktienkurs: Verso erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -14,63 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Papier & Forstprodukte“-Branche sind im Durchschnitt um 3,1 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -17,73 Prozent im Branchenvergleich für Verso bedeutet. Der „Materialien“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 3,1 Prozent im letzten Jahr. Verso lag 17,73 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Verso-Aktie beträgt dieser aktuell 23,71 USD. Der letzte Schlusskurs (19,12 USD) liegt damit deutlich darunter (-19,36 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Verso somit eine „Sell“-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Dieser beträgt aktuell 19,58 USD, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (-2,35 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für Verso ergibt, die Aktie erhält eine „Hold“-Bewertung. In Summe wird Verso auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem „Hold“-Rating versehen.

Sentiment und Buzz: Bei Verso konnte in den letzten Wochen eine deutliche Veränderung des Stimmungsbildes hin zum Positiven festgestellt werden. Eine Änderung des Stimmungsbildes kommt zustande, wenn die Masse der Marktteilnehmer in den sozialen Medien, die die Grundlage dieser Auswertung bilden, eine Tendenz hin zu besonders positiven oder negativen Themen hat. Da bei Verso in diesem Punkt positive Auffälligkeiten registriert wurden, bewerten wir dieses Kriterium mit „Buy“. In Bezug auf die Stärke der Diskussion oder anders ausgedrückt, die Veränderung der Anzahl der Beiträge, war dagegen eine höhere Aufmerksamkeit über das Unternehmen feststellbar. Dies honorieren wir mit einer „Buy“-Bewertung. Zusammengefasst bekommt Verso für diese Stufe daher ein „Buy“.