Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die VictoryShares US Multi-Factor Minimum Volatility-Aktie beträgt dieser aktuell 29,12 USD. Der letzte Schlusskurs (31,45 USD) liegt damit deutlich darüber (+8 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält VictoryShares US Multi-Factor Minimum Volatility somit eine “Buy”-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Dieser beträgt aktuell 30,32 USD, daher liegt der letzte Schlusskurs auf ähnlicher Höhe (+3,73 Prozent). Dies bedeutet, dass sich auf dieser kurzfristigeren Analysebasis ein anderes Rating für VictoryShares US Multi-Factor Minimum Volatility ergibt, die Aktie erhält eine “Hold”-Bewertung. In Summe wird VictoryShares US Multi-Factor Minimum Volatility auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem “Buy”-Rating versehen.

Anleger: Die Stimmungslage in sozialen Netzwerken war in den vergangenen Tagen neutral. Es gab weder positive noch negativen Ausschläge. In den vergangenen ein bis zwei Tagen unterhielten sich die Anleger weder über positive noch über negative Themen in Bezug auf das Unternehmen VictoryShares US Multi-Factor Minimum Volatility. Als Resultat bewertet die Redaktion die Aktie mit einem “Hold”. Zusammengefasst ergibt sich dadurch für das Anleger-Sentiment eine “Hold”-Einschätzung.