Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der Frankfurter Virologe Martin Stürmer kritisiert die nicht einheitlichen Corona-Regeln auf EU-Ebene und fordert ein gemeinsames Vorgehen beim Reisen. "Ich bin der Ansicht, dass in der aktuellen Situation touristische Reisen generell untersagt werden sollten – das sollte man nicht nur deutschlandweit, sondern europaweit so regeln", sagte Stürmer dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). Gegen Fahrten mit dem Auto in ein einsames Ferienhaus spreche aus virologischer Sicht zwar nichts, sagte der Mediziner.

"Aber solche Ausnahmen würden in der politischen Diskussion um Reiseverbote ein riesiges Fass aufmachen." Stürmer hält deutliche Einschränkungen weiterhin für nötig, auch mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage. "Es ist ein sehr spezielles Jahr gewesen und ist es noch, das Weihnachtsfest gehört dazu. Die Menschen sollten Besuche auf ein Minimum beschränken." Martin Stürmer ist Facharzt für Mikrobiologie und Laborleiter am IMD Labor für Interdisziplinäre Medizin und Diagnostik in Frankfurt.