Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionsfraktionsvize Johann Wadephul (CDU) hat dazu aufgerufen, den künftigen US-Präsidenten Joe Biden zu unterstützen. Dazu gehöre auch, mehr Geld für die Verteidigung auszugeben, sagte Wadephul am Montag im RBB-Inforadio. "Uns ist an dem Verhältnis gelegen, es ist für uns von entscheidender Wichtigkeit. Und eine Beziehung, die einem wichtig ist, um die muss man sich kümmern und in die muss man investieren – auch im wirklichen Wortsinne."

Deutschland sei seinen Verpflichtungen für die NATO bisher nicht nachgekommen und habe damit selbst Konflikte verursacht, sagte der CDU-Außenpolitiker. Das müsse man aus der Welt räumen. "Wir müssen schlicht und ergreifend diese zwei Prozent oder zehn Prozent der NATO-Fähigkeiten auch liefern", so Wadephul. Er rief die SPD dazu auf, beim Haushalt für 2022 die Verteidigungsausgaben entsprechend zu erhöhen. Damit stärke man Europa und helfe gleichzeitig Biden und dem transatlantischen Verhältnis, sagte der Vizechef der Unionsfraktion.