Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat CSU-Chef Markus Söder Eitelkeit und Versagen in der Coronakrise vorgeworfen. "Markus Söder zerstört gerade seinen selbst gebastelten Mythos als Krisenkönner. Er hat das Managen der Coronakrise zum Kanzlerkriterium gemacht und wird jetzt ertappt, wie er es nicht hinkriegt", sagte Walter-Borjans der "Bild am Sonntag".

Söder müsse aufhören, "nur auf das eigene Scheinwerferlicht zu schielen". Der SPD-Politiker forderte den bayerischen Ministerpräsidenten auf, sich bei der Bekämpfung der Pandemie ein Beispiel an der Bundeskanzlerin und dem Vizekanzler zu nehmen: "Die Coronakrise erfordert es, dass regierende Politiker da so unprätentiös wie Angela Merkel und vor allem Olaf Scholz rangehen."