Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Technovative auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde neutral gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Technovative in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung “Hold”. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Technovative hinsichtlich der Stimmung als “Hold” eingestuft werden muss.

Technische Analyse: Eine Betrachtung der charttechnischen Entwicklung einer Aktie mithilfe des gleitenden Durchschnitts kann dazu genutzt werden, den aktuellen Trend des Wertpapiers zu ermitteln. Schauen wir uns den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der Technovative-Aktie aus den letzten 200 Handelstagen an. Dieser Wert beträgt aktuell 0,96 USD. Damit liegt der letzte Schlusskurs (0,15 USD) deutlich darunter (Unterschied -84,38 Prozent). Wir bewerten die Aktie auf dieser Basis damit als “Sell” Wie sieht diese Rechnung aus, wenn man den gleitenden Durchschnitt auf Basis der letzten 50 Handelstage bestimmt? Auch für diesen Wert (0,24 USD) liegt der letzte Schlusskurs unter dem gleitenden Durchschnitt (-37,5 Prozent), somit erhält die Technovative-Aktie auch für diesen ein “Sell”-Rating. Die Technovative-Aktie wird für die einfache Charttechnik in Summe somit mit einem “Sell”-Rating versehen.