Erfurt (dts Nachrichtenagentur) – Die Vorsitzende der Linksfraktion im hessischen Landtag, Janine Wissler, wird am Samstag am Parteitag der thüringischen Linken in Sömmerda teilnehmen und dort auch ein Grußwort halten. Das berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagausgaben) unter Berufung auf einen Parteisprecher. Der Auftritt ist bedeutsam, weil sich Wissler und die thüringische Partei- und Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow um den Vorsitz der Bundespartei bewerben.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow wird ebenfalls auf dem Parteitag sprechen. Er hatte kürzlich für die "zwei Frontfrauen aus Hessen und Thüringen" geworben. Mit ihnen sei "ein starker Aufbruch" für die Linke verbunden, sagte er. In führenden Parteikreisen wird mangels personeller Alternativen immer weniger mit Gegenkandidaten zu Wissler und Hennig-Wellsow gerechnet. Unklar ist nur noch, wer von den beiden für den Frauenplatz kandidieren wird und wer für den Platz, um den sich auch Männer bewerben können. Der bisher als Gegenkandidat gehandelte ehemalige Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn ist dafür nach RND-Informationen in Kreisen der Reformer abermals als Bundesgeschäftsführer im Gespräch. Er schied Ende 2017 nach Auseinandersetzungen mit den noch amtierenden Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger aus dem Amt und könnte seinen Nachfolger Jörg Schindler beerben. Der Parteitag soll am 31. Oktober und 1. November in Erfurt stattfinden.