Relative Strength Index: Der Relative-Stärke-Index (auch Relative Strength Index, abgekürzt RSI) wird in der technischen Analyse verwendet um einzuschäten, ob ein Titel überkauft oder überverkauft ist. Überkaufte Titel könnten demzufolge kurzfristig eher Kursrücksetzer sehen während bei überverkauften Titeln eher Kursgewinne möglich sind. Für diesen Punkt der Analyse ziehen wir den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für RiT heran. Zunächst der RSI7: dieser liegt aktuell bei 95,83 Punkten, zeigt also an, dass RiT überkauft ist. Damit erhält das Wertpapier eine “Sell”-Bewertung für den 7-Tage-RSI. Der 25-Tage-RSI schwankt weniger stark im Vergleich. Wie auch beim RSI7 ist RiT auf dieser Basis überkauft (Wert: 76,7). Das Wertpapier wird für den RSI25 damit ebenfalls mit “Sell” eingestuft. Zusammen erhält das RiT-Wertpapier damit ein “Sell”-Rating in diesem Abschnitt.

Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben RiT auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde neutral gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um RiT in den vergangenen Tagen vor allem neutrale Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung “Hold”. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass RiT hinsichtlich der Stimmung als “Hold” eingestuft werden muss.