Fundamental: Die Aktie von VPower gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als unterbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 25,98 insgesamt 53 Prozent niedriger als der Branchendurchschnitt im Segment “Elektrische Ausrüstung”, der 55,46 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung “Buy”.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der VPower verläuft aktuell bei 2,98 HKD. Damit erhält die Aktie die Einstufung “Sell”, insofern der Aktienkurs selbst bei 2,78 HKD aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -6.71 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 2,81 HKD angenommen. Dies wiederum entspricht für die VPower-Aktie der aktuellen Differenz von -1.07 Prozent und damit einem “Hold”-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach “Hold”.

Sentiment und Buzz: Maßstab für die Stimmung rund um Aktien ist neben den Analysen aus Bankhäusern auch das langfristige Stimmungsbild unter Investoren und Nutzern im Internet. Die Anzahl der Beiträge über einen längeren Zeitraum sowie die Änderung der Stimmung ergeben ein gutes langfristiges Bild über die Stimmungslage. Wir haben die Aktie von VPower auf diese beiden Faktoren hin untersucht. Die Beitragsanzahl oder Diskussionsintensität zeigte dabei eine mittlere Aktivität, woraus sich unserer Meinung nach eine “Hold”-Bewertung erzeugen lässt. Die Rate der Stimmungsänderung für VPower blieb gering, es ließen sich kaum Änderungen identifizieren. Dies entspricht einem “Hold”-Rating. Insofern geben wir der Aktie von VPower bezüglich des langfristigen Stimmungsbildes die Note “Hold”.